Aufgeregt - das Waves Vienna öffnet die Pforten

Wir waren gestern bei einer Art Vorpremiere des Waves Vienna Festivals bei Opel Kandl im 2. Bezirk, da allerdings dort nicht richtig die Stimmung entsprechend aufkam und auch nirgendwo ein Waves Schriftzug oder zumindest der Fisch zu sehen waren, würde ich das mal nicht als würdige Eröffnung bezeichnen.


Kaum starten wir jedoch in den Donnerstag, steht uns schon der erste Stress an. Wie zerteilt man sich am besten, dass alle Ohren in allen Locations zugleich sind? Gerade gegen 21:00 Uhr herum wird es einem nicht sehr leicht gemacht. Da spielt gerade schon die Band, bei der eine Google-Suche nicht unbedingt befriedigende Ergebnisse hervorbringt. Die Rede ist von 'Girls in Hawaii' um 20:45 Uhr im Flex. Eigentlich schon zum Wiener Kulturgut gehörend, findet man 21:00 Uhr 'Filou' im Fluc. Wieder eine viertel Stunde später beginnen 'Au Revoir Simone' im Odeon und halb Zehn dann 'Vortex Rex' im Flex Café. 
Völlig klar ist jedoch, wo man uns antrifft wenn es Zehn schlägt! Nämlich im Flex bei 'CSS'!
Egal wann man seinen Abend beendet, man sollte unbedingt noch auf einen Absacker ins Fluc schauen, weil dort die Kollegen von 'Problembär Records' die Platten rotieren lassen.

Hier dürft ihr euch natürlich auch euren eigenen Abend planen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten